Das Leistungsspektrum umfasst:   
  • Vermögensaufbau - Investment
  • Vermögenserhalt - Inflationsschutz
  • Altersvorsorge - Zukunftssicherung
  • Risikoabsicherungen
  • Sachversicherungen
    • Private Haftpflicht Versicherung
    • Rechtsschutzversicherung
    • Autoversicherung
    • Absicherung von Gewerbe
    • zahlreiche weitere Absicherungen
  • Ausbildungssicherung für Kinder und Jugendliche
  • Vermittlung von Edelmetallen z.B. Gold 

Dies ist nur ein Teil der Produktpalette. Sollten Sie Ihr gewünschtes Produkt nicht finden, so sprechen Sie mich bitte darauf an.

 

Was bedeutet es Versicherungsmakler zu sein?

 

Der Versicherungsmakler wird nicht aufgrund ständiger Beauftragung, sondern im Einzelfall objektbezogen als Vermittler tätig, ohne dass er an Weisungen eines Versicherers gebunden ist. Der Versicherungsmakler ist treuhänderischer Sachwalter seines Kunden. Er wird sachlich auf die in der  „Vereinbarung zum Geschäftsbesorgungsauftrag“ aufgeführten Versicherungssparten und Versicherungsverträge begrenzt. Damit beschränkt sich die Haftung des Maklers auf die konkret genannten Versicherungssparten und Versicherungsverträge. Der Auftragnehmer beauftragt  den Makler, für die von ihm benannten Risiken bestehende oder abzuschließende Verträge auf Zweckmäßigkeit, Richtigkeit und marktgerechte Prämiensätze zu überprüfen bzw. eventuelle Änderungen zu veranlassen sowie diese Verträge zu verwalten. 
Der Makler schließt im Auftrag des Auftraggebers  Versicherungsverträge ab, und ist ebenfalls berechtigt, diese zu ändern ganz oder teilweise zu  kündigen oder um zu decken. Diese Vollmacht gilt für die Dauer des Vertrages.  Als Kontaktperson zu den Versicherungsunternehmen holt er Angebote ein, führt Verhandlungen und kann für den Auftraggeber Erklärungen abgeben und entgegen nehmen. Weiterhin unterstützt er den Auftraggeber in der Abwicklung von Schadensfällen. Eine Rechtsberatung ist ausgeschlossen. Die Rechtsbefugnisse des Maklers gegenüber den Versicherungsunternehmen ergeben sich aus der gesondert erteilten Maklervollmacht.
Der Makler berücksichtigt im Rahmen seiner Tätigkeit ausschließlich vom Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen (BAFin) zugelassene Versicherer, die Vertragsbedingungen in deutscher Sprache anbieten und die eine Niederlassung in der BRD unterhalten und stützt seinen Rat auf eine ausgewogene Marktuntersuchung soweit sich aus der Dokumentation nicht etwas anderes ergibt und der Makler nicht ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hinweist. 
Der Makler erfüllt seine Verpflichtungen mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns. Ansprüche auf Schadensersatz verjähren in drei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Auftraggeber Kenntnis von den Anspruch begründenden Umständen erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätte erlangen müssen. Sämtliche Ansprüche gegen den Makler verjähren spätestens drei Jahre nach Beendigung des Maklerauftrags.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren